Ein delikater und sinnlicher Abend mit verführerischen Kostbarkeiten der erotischen Literatur. Lauschen Sie den charmanten Stimmen der Vorleserinnen, die romantisch-sinnlich oder frivol-spritzig alte und neue erotische Geschichten und Lieder zu Gehör bringen. Stilvolle Gitarrenbegleitung umrahmt das unterhaltsame Programm. Genießen Sie dazu aphrodisierende Köstlichkeiten sowie erstklassige Weine. Erleben Sie einen genussvollen Abend in historischem Ambiente.

 

    

Alexandra Husemeyer: 

Als Stadtführerin im Gewand der Katharina von Bora oder als erotische Madame L. ist die vielseitige Freiberuflerin in Eisenach und Thüringen bekannt. Sie tritt in Lesungen, Kleinkunst- oder Dinnerprogrammen auf und ist als Schrift- und Textilgestalterin tätig.

  

 

Helgard Pohlmann: 

Scharfe Beobachtungsgabe und Sinn für Alltagskomik kennzeichnen die Arbeit der Künstlerin. Texte und Chansons für Madame L. entspringen ihrer spitzen Feder. Verschiedene Verlage veröffentlichten Lyrik und Erzählungen in erotischen Anthologien.

 
 

Erotische Literatur – was haben wir uns dabei gedacht?

 

 

 

Unser Ziel ist nicht der Schock. Die von uns ausgewählten literarischen Texte sind eindeutig. Die Freuden der Sexualität stehen im Mittelpunkt. Diese innigste Kommunikation zwischen Menschen ist unserer Ansicht nach das "was die Welt im Innersten zusammenhält". Von der  Antike an, über das Mittelalter und den Barock bis in die Gegenwart hinein wird Erotik offen und lustvoll geschildert.  
 

 

Mit der Auswahl der Texte möchten wir Sie erfreuen … anregen … aufregen und inspirieren. Und natürlich darf auch gelacht werden.
  

 

Individuell und mannigfaltig sind die Prägungen, Vorlieben und sexuellen Neigungen der Menschen in ihren jeweiligen Kulturkreisen.
   

 

Empfindsam und deftig, zögerlich und wollüstig, naiv und listig, derb und zart, devot und dominant – so sind auch unsere ausgewählten Texte.
 

 

Wahrheit oder Phantasie? Erotische Literatur ist utopische Literatur. Wünsche und Illusionen zeigen die Sehnsucht des Menschen nach einer Erfüllung, deren oberstes Prinzip das Glück des Einzelnen ist.
 

 

 

Die kommerzielle Sexualisierung aller Lebensbereiche, wie wir sie heute in den Medien erleben, lässt Phantasien wenig Freiraum und stumpft die Sinne ab. Sich auf die Literatur zu besinnen, ist wohltuend. Beim Lesen und Hören entstehen unsere eigenen Bilder – Kopfkino! 

                       

♥  Dazu wollen wir Sie einladen.